Mixtiles

Meine Fotos müssen nur zwei Menschen gefallen: Dir und mir.~anonym

(Alle Bilder in diesem Beitrag sind mit einem iPhone 8 aufgenommen.)

Jeder hat bestimmt schon einmal von “Mixtiles” gelesen, gehört oder gesehen. Und da bei uns zum einen der Flur neu gestrichen werden mußte und wir uns an den alten Bildern aus meiner Fotografieanfangszeit sattgesehen hatten, kam ich auf die Idee, die “Mixtiles” mal auszuprobieren. Wer es nicht kennt: Dabei handelt es sich um Bilder in der Größe 20 x 20 cm mit einer Tiefe von 2 cm. Jedes Bild kostet 11 Euro.

Man kann die gewünschten Bilder auf der Website von Mixtiles hochladen und sieht in einer Vorschau direkt, wie das Ergebnis im Anschluß aussehen wird. Dabei hat man die Wahl zwischen fünf verschiedenen Designs: schwarzer Rahmen mit weißem Passepartout (“Zeitlos”), schwarzer Rahmen (“Direkt”), weißer Rahmen mit weißem Passepartout (“Zen”), weißer Rahmen (“Schlicht”) oder ohne Rahmen und Passepartout (“Einfach”).

Wir einigten uns auf die Variante “Schlicht” und ich suchte aus meinem Portfolio diverse Bilder aus. Wieviele Bilder sollte ich wohl nehmen? Ich hatte keine Vorstellung, also sammelte ich erst einmal. Nach der Durchsicht der Sammlung und dem Löschen der Bilder, die ich doch nicht entwickeln lassen wollte, blieben 22 Bilder übrig, die ich hochlud. Im Anschluß wird einem der Preis angezeigt und man kann entscheiden, wie man bezahlen möchte. Hier fiel meine Wahl auf PayPal und nach der Eingabe der Lieferadresse war ich schon fertig. Total unkompliziert!

Natürlich kam noch ein Promo-Angebot für weitere vergünstigte Bilder, wenn man diese innerhalb der nächsten 24 Stunden bestellen würde. Was soll ich sagen? Ich nahm die sechs Bilder, die ich zuvor gelöscht hatte, und ließ sie auch noch entwickeln, so daß wir auf 28 “Mixtiles” warteten. Die Lieferung sollte laut Homepage ca. eine Woche dauern, kam aber zu meinem Erstaunen schneller an und wurde mittels SMS angekündigt. Der UPS-Bote stand tatsächlich pünktlich und wie angegeben vor der Tür und drückte mir den Karton in die Hand.

Der war kleiner und vor allen Dingen wesentlich leichter, als ich gedacht hatte:

Im Inneren war alles ordentlich eingepackt. Die Bilder werden im Karten in mehreren Lagen zu je sechs Bilders angeordnet, so daß während des Transports nichts passieren kann:

Daß die gesamte Lieferung so leicht war, erklärt sich dadurch, daß ein Bild lediglich 110 Gramm wiegt. Vom ersten Eindruck waren wir durchaus angetan. Einen Tag später fanden wir dann auch die Zeit, die Bilder an die Wand zu kleben. Zunächst waren wir skeptisch, ob sich die Bilder wirklich problemlos und ohne Rückstände wieder ablösen lassen würden, aber dem war so. Mußten wir natürlich direkt ausprobieren! Angebracht werden die “Mixtiles” mit einem Klebestreifen am oberen Rahmen bzw. im oberen Bereich des Bildes. Einmal andrücken und schon hängt das Bildchen.

Wir haben wenige Tage später nochmal vier Bilder bestellt. Diese Lieferung kam ebenfalls schneller als angegeben und war in der gleichen Weise in zwei Lagen zu je zwei Bildern verpackt.

Links

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*