schiefe Sektgläser

Machen Sie kein Bild davon, wie es aussieht, sondern wie es sich anfühlt.~David Alan Harvey

Wie ist dieses Bild entstanden? Und wie bin ich auf die Idee zu diesem Bild gekommen?

Die zweite Frage ist relativ einfach zu beantworten, denn ich habe in der April-Juni-Ausgabe des Jahres 2013 der Zeitschrift “Digitale Fotografie Themen” einen Artikel darüber gelesen, in dem ausführlich erklärt wurde, wie dieses Bild entsteht. Also habe ich mich an die Umsetzung begeben, womit wir automatisch zur Beantwortung der ersten Frage kommen: Man benötigt drei Sektgläser, Lebensmittelfarbe, Wasser, Panzerband, eine Unterlage (z. B. ein oder mehrere Bücher), einen weißen Hintergrund, eine Platte oder ein Holzbrett und eben einen Fotoapparat mitsamt Blitzlicht.

Zunächst einmal habe ich die Lebensmittelfarbe mit Wasser vermischt.

Farben mischen

Anschließend habe ich die drei Sektgläser auf eine Glasplatte gestellt und mit Panzerband fixiert:

mit Panzerband fixiert

Dann wurde eine weiße Bastelpappe am Fensterrahmen befestigt:

Bastelpappe

Anschließend mußten die Sektgläser mit dem Wasser befüllt und die Glasplatte vor den weißen Hintergrund gestellt werden. Dazu habe ich auf der rechten Seite einen ca. 6 cm hohen Klotz gelegt. Das Foto habe ich dann natürlich so gemacht, daß ich leicht geneigt zur Seite den Auslöser betätigt habe, damit es nachher so aussieht, wie es eben jetzt aussieht: Als ob die Sektgläser schief gefüllt wären.

schiefe Sektgläser

Fertig!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*