Paris (24.05.2016)

Bei den Leuten muß es klick machen, nicht in der Kamera.~Alfred Eisenstaedt

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logo
Paris

Karte wird geladen - bitte warten...

Paris 48.856614, 2.352222

Inspiriert wurde der “One-Day-Trip” von Udo, der bereits Anfang Mai 2016 mit Eva und ihrem Mann durch Paris “gejoggt” ist.

Ein Kumpel und ich hatten schon seit einem Jahr vor, einen Städtetrip zu machen und mit der Kamera Amok zu laufen. Hamburg sollte eigentlich werden. Bis Udo mir von dem “Paris-Plan” berichtete. :mrgreen:

Ich habe mich mit meinem Kumpel kurzgeschlossen und die Entscheidung war schnell gefallen. Paris –> mit dem Flieger morgens hin und abends wieder zurück.

Was ein geiler Tag! Nur das Wetter spielte nicht wirklich mit. Wolken ohne Ende, zwischendurch auch mal ein wenig Sonne und Baustellen an allen wesentlichen HotSpots. 😥

Unfassbar. Der Louvre im Baugerüst, Notre Dame hatte ein großes Partyzelt davor und die lotrechte Perspektive unter dem Eiffelturm nach oben, war wegen eines Bauzauns (Vorbereitung auf die Fußball EM) nicht möglich! 🙁

Aber wir haben es sportlich genommen und das Beste aus der Situation gemacht.

Es entstand eine Mischung aus Streetfotografie und Sehenswürdigkeiten.

Der Trip in kurzen Worten:
Flughafen, Gare du Nord, Sacre Coeur, Moulin Rouge, Lafayette, Louvre, Pont Neuf, Notre Dame, Place de la Concorde, Eiffelturm, Bataclan (sehr bewegend), Gare du Nord, Flughafen.

Wir haben, neben unzähligen Metro-Fahrten, am Tagesende 24 km auf der Uhr gehabt, die wir noch fußläufig zurückgelegt haben. 😮

Ein richtig toller Tag, aber die Füße waren platt und am nächsten Morgen ging um 04:20 Uhr der Wecker —> Frühdienst!

Alle Bilder befinden sich auf der Flickr-Seite.

3 Kommentare

  1. Hey Heiko,

    na das ist ja mal eine eine außergewöhnliche Aktion! Und ich finde, dass Du trotz der beschriebenen Umstände sehr gute Motive eingefangen hast! Meine Frau (in sechs Wochen ist’s offiziell 🙂 <3) und ich lieben Paris. Wir könnten dort immer wieder hin! Allerdings verbringen wir dann meistens ein paar Tage mehr in der Stadt der Liebe und wohnen währenddessen bei meiner Schwester in Champigny (20 Min. östlich mit der RER).

    Aber zurück zu den Fotos: sehr gut gemacht – und bitte mehr! 🙂 (Bin gerade durch den "Rom im Juni 2017"-Post drauf gekommen!)

    Viele Grüße

    Jens

    • Hi Jens,
      danke für das Lob! Ja in der Tat. Das war schon echt außergewöhnlich und abgefahren. Aber Paris ist ja wirklich nicht weit weg und von daher ist so eine Aktion “mal eben” zu realisieren. Und da das Wetter nicht toll war, werde ich diesen Trip sicherlich irgendwann noch einmal machen. Solche Fotos wie Udo sie gemacht hat, will ich auch haben. 😉

      Du bist herzlich eingeladen, hier mal ein bisschen was von euren Reisen zu posten. Fotos, Text …. oder beides?? Muss ja nichts Langes sein. Australien fehlt hier noch! 😉
      Viele Grüße und bis demnächst wieder.

  2. Paris kann man echt “mal eben” so machen, wobei dann die blaue Stunde fehlt, wenn man morgens hin- und abends zurückfährt bzw. fliegt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*