BeLichtErstatter goes YouTube

Digitalfotografie ermöglicht uns nicht nur, Erinnerungen festzuhalten, sondern auch, welche zu kreieren.~James Wayner

BeLichtErstatter auf YouTube

Spätestens nach dem Kauf meines DJI OM 5 Gimbals war es nicht mehr weit bis zum eigenen YouTube-Kanal. Natürlich bin ich trotzdem meilenweit davon entfernt, Influencer oder YouTuber zu werden, weil ich mit meinen Aktivitäten kein Geld verdiene. Trotzdem finde ich es durchaus spannend, kleine Filmchen online zu stellen, weil sie durchaus auch interessante Einblicke für andere liefern können. Langfristig möchte ich mit meinem YouTube-Kanal prinzipiell genau diejenigen Leute ansprechen, die sich auch durch diese Homepage angesprochen fühlen, denn es soll auch dort vorwiegend um Fotografie und Reise gehen. Sicherlich ist das ein sehr weit gefaßtes Feld, aber genau das macht es auch möglich, alle möglichen Videos zu zeigen.

Die Videos erheben selbstverständlich keinerlei Anspruch professionell zu sein – es ist halt nur ein Hobby! Bislang sind es sogar nur die allerersten Gehversuche, denn es gehört ja nicht nur dazu, ein Video aufzunehmen. Zu Hause müssen die Videos für YouTube geschnitten werden, die passende Hintergrundmusik muß rausgesucht werden, eventuell ist eine Nachvertonung erforderlich. Und ein Vor- und Abspann gehören ebenfalls immer dazu. Gerade beim Thema der Musik gelangt man schnell zu den Finanzen, denn die meiste gemafreie Musik hört sich auch genauso an; ist also unter dem Strich überhaupt nicht zu gebrauchen. Also müssen entsprechende Musikstücke und Soundeffekte gekauft werden, d. h. man erwirbt eine Lizenz, um stets nachweisen zu können, daß man die Musik oder den Soundeffekt verwenden durfte. Dabei kommen sehr schnell ein paar hundert Euro zusammen. Von daher beschränke ich mich dabei nur auf das Allernötigste. Würde ich Geld mit meinen Videos verdienen, könnte ich das auch wieder in andere Songs oder Effekte investieren. Das ist aber nicht so. Beim Vorspann habe ich mich teilweise selber versucht und teilweise bin ich bei Fiverr auf die Suche gegangen. Die Erfahrung zeigt, daß ein Vorspann so ca. 20 Euro kostet. Logischerweise gibt man bei verschiedenen Anbietern Intros in Auftrag, um nachher das beste Intro aussuchen zu können. Also steigen die Kosten hier auch schnell ins Dreistellige. Und so hat man schon mal eben ca. 250 Euro ausgegeben und hat gerade mal ein Intro, eine Hintergrundmusik und einen Soundeffekt!

Vielleicht gelingt es mir dennoch, die Entstehung des ein oder anderen Fotos darzustellen oder eine Fotolocation zu präsentieren. Es soll jedoch keine Pflicht werden, bei jedem Trip mit dem Gimbal durch die Gegend zu laufen. Ich lasse mich einfach mal überraschen, was daraus entsteht und hoffe, daß es da vielleicht ein wenig mehr Beteiligung gibt als hier auf der Homepage. Denn an dem grundsätzlichen Phänomen von vor über vier Jahren, daß es auf Homepages keinerlei Community gibt, hat sich überhaupt nichts geändert.

Ich freue mich trotzdem über jeden, der meinen YouTube-Kanal besucht, dort kommentiert, ein Like da läßt, abonniert usw.

Mein allererstes Video auf meinem Kanal:


Dieses Video ansehen auf YouTube.

BeLichtErstatter auf YouTube

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*