Auf den Spuren der Geschichte: Gladbecker Geiseldrama

Es gibt nur eine Regel in der Fotografie: Entwickle niemals einen Film in Hühnchensuppe!~Freeman Patterson

Am 16.08.1988 um 07.55 Uhr begann die Geiselnahme von Gladbeck in einer Filiale der Deutschen Bank in Gladbeck-Rentfort (heutige Anschrift: Schwechater Str. 44, 45966 Gladbeck). In der Bankfiliale, in der Rösner und Degowski die Geiseln nahmen, befand sich lange Jahre eine Schlecker-Filiale, im Sommer 2016 ein Blumengeschäft.

Im nachhinein wurde gemutmaßt, daß Rösner sich die Filiale der Deutschen Bank ausgesucht hatte, weil er sie oftmals vom Balkon in der vierten Etage des zum Komplex gehörenden Hochhauses gesehen hatte, denn dort wohnte seine Freundin Marion Löblich, die im weiteren Verlauf ebenfalls Teil der Geiselnahme wurde. Das Hochhaus mit seinen 267 Wohnungen ist seit 2006 nicht mehr bewohnt und soll in der zweiten Jahreshälfte 2017 abgerissen werden.

Im weiteren Verlauf des Geiseldramas führte die Fahrt u. a. noch auf die Breite Straße in Köln.

Die Fotos entstanden für meine Webseite http://www.wo-war-das.de. Dort gibt es auch weitergehende Informationen zu diesem und anderen Themen…

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*