Amphitheater Trier

Bei den Leuten muss es klick machen, nicht in der Kamera.~Alfred Eisenstaedt

Vier Euro Eintritt sind zu zahlen, wenn man das Amphitheater in Trier von innen besuchen möchte. Vor dem Eingang gibt es einen kleinen Parkplatz für ca. 20 Autos.

Zu damaligen Zeiten bot das Amphitheater, dessen westliche Seite Teil der Stadtmauer war, Platz für 20.000 Zuschauer. Der Haupteingang zum Amphitheater befand sich also außerhalb der Stadt, wenngleich es auch einen Ein-/Ausgang nach Norden hin gab, der wiederum innerhalb der Stadtgrenzen lag. Der unter der Arena liegende Keller kann ebenfalls begangen werden. Schon damals hatte man ein Aufzugsystem konstruiert und eingebaut, durch das Tiere und Gladiatoren in die Arena gelangen konnten. Deshalb konnte sie auch nicht mit Wasser geflutet werden – anders als andere Arenen. Im Mittelalter wurde es dann u. a. als Steinbruch genutzt.

Mittlerweile sind die Zuschauerränge komplett bewachsen und es gibt nicht mehr viel zu sehen. Einige Informationstafeln geben jedoch einen ganz guten Überblick über die Historie.

Fotowert: 1 out of 5 stars (1 / 5)

Links

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*