Die beste Band der Welt in Köln am 04.06.2022

Bei großartiger Fotografie geht es um Gefühlstiefe, nicht um Schärfentiefe.~John Dooley

Die Ärzte waren im Rahmen ihrer Tour “Buffolo Bill in Rom” in Köln zu Gast. Einen Abend zuvor gastierten sie noch in Hannover, wo der Tour-Auftakt begangen wurde. Bei strahlendem Sonnenschein füllte sich das Stadion in Köln-Müngersdorf nach und nach und als die Sonne so langsam hinter dem Stadiondach verschwand und die Vorband Adam Angst gegangen war, erklangen um kurz nach 20 Uhr die ersten Rhythmen und die Stimme von Farin Urlaub war zu vernehmen. Die Bühne war zwar noch verhüllt, aber das Konzert begann. Nach einer knappen Minute fiel der Vorhang zu Boden und die drei Musiker waren zu sehen.

Die Vorfreude war groß, die Enttäuschung nachher jedoch noch größer!

Leider kam dieses Konzert nicht nur 30 Jahre zu spät für mich, denn von den ganzen neuen Songs kannte ich tatsächlich keinen. Dementsprechend verhalten verfolgten wir das Konzert auch. Die Hoffnung auf die älteren Songs blieb aber. Im Vorfeld war zu lesen, daß das Konzert um 22:45 Uhr zu Ende sein sollte. Umso größer war die Verwunderung, als es um kurz nach 22 Uhr hieß, daß dies der letzte Song sei. Gut, die obligatorische Zugabe kam ja noch… Wir entschieden uns, nach den ersten Klängen der Zugabe dann allerdings, das Stadion zu verlassen, denn augenscheinlich waren die Ärzte heute nicht gewillt, einen ihrer alten Klassiker zum Besten zu geben.

Am nächsten Tag konnten wir nachlesen und bei YouTube schauen, daß immerhin noch “Junge”, “Zu spät” und “Schrei nach Liebe” gespielt wurde. Okay, die hätten wir auch gerne noch gehört, aber eben wesentlich früher. Und genau daher komme ich zu dem Fazit, daß das Konzert für uns dreißig Jahre zu spät war. Um 1990 herum wären die richtig geilen Songs der Ärzte zu hören gewesen!

Zudem trübte die grausame Akustik im Innenraum den Genuß doch gewaltig. Man konnte fast überhaupt nicht verstehen, was die Musiker auf der Bühne sagten. Alles in allem also ein Konzert, das man sich auch hätte sparen können. Von der selbst ernannten “besten Band der Welt” haben wir jedenfalls nicht das gesehen, was wir gerne geboten bekommen hätten. Schade!

(Die Videos und Fotos sind allesamt mit einem iPhone 12 aufgenommen.)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*