Corbusierhaus Berlin

Ignoriere Ratschläge von anderen, wenn sie Dir erzählen, es wie sie zu machen!~unbekannt

Das Corbusierhaus (Unité d’Habitation) Berlin befindet sich unmittelbar am S-Bahnhof Olympiastadion. Die Anschrift des Hauses lautet Flatowallee 16, 14055 Berlin. Es beherbergt 530 Wohnungen auf 17 Etagen. Entstanden ist das Gebäude 1958 als Teil der Internationalen Bauausstellung “Interbau”, die allerdings bereits 1957 stattfand. Es sollte zunächst im Hansaviertel gebaut werden, aber dort war ganz einfach kein Platz vorhanden, so daß der Berliner Senat ein Grundstück südlich des Olympiageländes anbot. Es kam zu Verzögerungen, weil die deutschen Bauvorschriften ein Umsetzen der Vorstellung des Architekten Le Corbusier nicht ermöglichten. Er mußte die Raumhöhe von 2,26 m auf 2,50 m vergrößern, was damit einher ging, daß er die Wohnungen auch von 3,66 m auf 4,06 m verbreiterte, damit die Proportionen weiterhin stimmten.

Je mehr man sich mit dem Haus beschäftigt, desto interessanter findet man es. Es erschließt sich einem ein gut durchdachtes System, welches man von außen nur erahnen kann.

Vom S-Bahnhof Olympiastadion ist das Haus fußläufig innerhalb von fünf Minuten zu erreichen.

Erstaunlicherweise bekam ich für ein Bild des Hauses, das ich auf meinen Instagram-Account postete, innerhalb weniger Minuten wesentlich mehr Klicks als für andere Bilder. Also scheint das Haus doch irgendwie einen Reiz zu haben.

Fotowert: 2 out of 5 stars (2 / 5) (vielleicht für Architekturfans und -fotografen)

Links

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*