Mini-Europe

Für einen Künstler ist es vor allem gefährlich, gelobt zu werden.~Edvard Munch

Download “Sightseeing in Brüssel” Brüssel.pdf – 32-mal heruntergeladen – 2 MB

Der kleine Mini-Europe-Park befindet sich am Fuße des Atomiums in Brüssel und hat täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 17,30 Euro. Man kann auch ein Kombiticket erwerben, mit dem man dann auch das Atomium besichtigen kann. Dieses kostet 29,40 Euro.

Mit viel Liebe zum Detail werden hier europäische Monumente bzw. Gebäude dargestellt, wobei die Auswahl an manchen Stellen schon überrascht. So sieht man für Deutschland u. a. zum Beispiel das Osthofentor in Soest und nicht den Kölner Dom. Ich persönlich kannte das Osthofentor überhaupt gar nicht. Na ja, irgendetwas werden sich die Macher schon dabei gedacht haben. Seit dem Brexit hat man die britischen Gebäude übrigens nicht entfernt, sondern diesen Teil als gesondertes Gebiet deklariert.

Am Ende des Rundgangs, für den man ca. 45 Minuten benötigt, sofern man nicht an jedem Ausstellungsstück verweilt, gelangt man in ein Häuschen, in dem die Europäische Union in Form von Spielen vorgestellt wird, ehe man dann in den obligatorischen Souvenir-Shop kommt.

Fazit:
Wenn man schon den “weiten” Weg in den Brüsseler Norden auf sich nimmt, sollte man eben nicht nur das Atomium besichtigen, sondern auch “Mini-Europe”. Mit einem Teleobjektiv gelingen einem mit Sicherheit schöne Fotos ohne störende Besucher.

Fotowert: 4 out of 5 stars (4 / 5)

Links

(Sämtliche Fotos sind mit einem iPhone 12 aufgenommen.)

passend zum Thema:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*