Spende an Tierrettung Köln-Porz

Was ich an Fotos mag, ist, dass sie einen Moment festhalten, der für immer weg ist und den man unmöglich reproduzieren kann.~Karl Lagerfeld

Seit 2013 verteile ich jedes Jahr zu Weihnachten Kalender mit eigenen Fotografien an Kollegen, Bekannte und Verwandte als kleine Aufmerksamkeit. Und jedes Jahr fragen viele Beschenkte, was ich denn für den Kalender haben wolle. Meine Antwort war jedesmal gleich: “Nichts!”

Im vorletzten Jahr jedoch jährte sich dieses Vorhaben zum zehnten Mal und da dachte ich, es sei eine nette Idee, die angebotenen Geldgeschenke anzunehmen, aber im Vorfeld darauf hinzuweisen, dass ich die Gesamtsumme spenden will. Ich erstellte ein Anschreiben, welches ich zusammen mit den Kalendern verteilte. Als der Jahreswechsel vorbei und die Verteilung der Kalender abgeschlossen war, hatte ich insgesamt 365 Euro zusammen. Eine passende Summe, wie ich fand, wo doch das Jahr 365 Tage hat.

Ich überlegte, wem ich das Geld spenden solle. Während der Zeit zwischen den Jahren hatte mein Auto einen Motorschaden, was erst einmal meine volle Aufmerksamkeit benötigte. Nachdem ich das Auto dann endlich wieder zurück hatte, hatte der Austauschmotor auch wieder einen Schaden (also der zweite Motorschaden innerhalb kürzester Zeit) und das ganze Spiel begann von vorne. Nach über einem Monat war dieses Problem gelöst und mein Auto funktionierte wieder einwandfrei. Dummerweise war es aber mittlerweile Anfang Febuar und da fand ich die Übergabe einer Spende unpassend und ich entschied, die Summe zum Jahreswechsel 2023/24 zu spenden. Das gab mir noch mehr Zeit, um über mögliche Adressaten nachzudenken. Von Anfang an hatte ich den Vorsatz, eine Organisation auszusuchen, die etwas mit Tieren macht.

Über das Jahr kristallisierte sich – auch durch Mithilfe meiner Frau – dann heraus, dass ich das Geld an den Tierschutzverein Köln-Porz bzw. die Tierrettung des Vereins spenden wollte. Und Anfang des Jahres 2024 war es dann soweit: Am ersten Sonntag des Jahres kam es zur Übergabe der Gesamtsumme von mittlerweile 430 Euro an Antje Sommer, die sich sehr darüber freute. Der Betrag war durch einige kleine Spenden bei der Kalendervergabe am Jahresende 2023 noch einmal angewachsen.

Die Tierrettung Köln-Porz hat viele Dinge, die benötigt werden. So will man sich u. a. ein Nachtsichtgerät und einen Vollschutz anschaffen.

Wer sich selber über die Tierrettung informieren will, kann das gerne unter den nachfolgenden Links tun:

Links

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*