Berlin mit Festbrennweite(n)

Kunst kommt bekanntlich von können, nicht von wollen.~Waltraud Puzicha

Anfang des Jahres ging es (mal wieder) in die deutsche Hauptstadt, weil mir die Wetterprognose für New York City ganz einfach zu unbeständig bzw. düster aussah. Ich buchte fünf Übernachtungen und nahm mir vor, mir diesmal nichts vorzunehmen. Anstatt wie sonst Orte der Zeitgeschichte für meine Seite www.wo-war-das.de abzulaufen und zu fotografieren, wollte ich bei diesem Aufenthalt alles spontan entscheiden.

Da ich schon länger mit dem Kauf einer 100-mm-Festbrennweite liebäugelte, wurde dieser Kauf vier Tage vor Abflug vollzogen. Und u. a. mit diesem Objektiv wollte ich mich in die Streetfotografie stürzen. Zudem hatte ich noch ein 24er und ein 50er dabei. Dabei würden dann nachher zwar u. a. Bilder entstehen, die man der Öffentlichkeit nicht alle würde präsentieren können, aber das war mir egal. Übung macht schließlich den Meister!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*