New York City – wie teuer ist das?

Talent ist wichtiger als Technik.~Andreas Feininger

Nachdem mich bereits diverse Leute gefragt haben, wie teuer so ein Aufenthalt in New York City eigentlich ist, möchte ich das hier kurz ein wenig aufzeigen.

Eine pauschale Antwort auf diese Frage kann man nicht geben, da es mehrere Faktoren gibt, die in diese Rechnung einfließen. Es kommt zum einen darauf an, wieviel Geld man für die Flüge ausgibt, welches Hotel man bucht und um welche Reisezeit es sich handelt.

Flüge mit Singapore Airlines

Ich persönlich buche stets Flüge mit Singapore Airlines, weil zum einen der Service sehr gut ist und die Fluggesellschaft gute Flugzeiten bietet. Der Hinflug startet morgens um ca. 08.00 Uhr und der Rückflug geht abends um ca. 20.00 Uhr, so daß man nach der Ankunft noch einen halben Tag vor Ort hat und am Abreisetag ebenso.

Die Kosten für die Flüge liegen zwischen ca. 420 Euro im Januar und ca. 800 Euro zur besten Reisezeit im April/Mai bzw. September/Oktober und vor Weihnachten.

Hotel – wo?

Die meisten werden dazu neigen, sich ein Hotel in Manhattan zu buchen, weil man sich – gerade beim Erstbesuch – vorwiegend in Manhattan aufhalten wird. Da liegt es nahe, sich auch ein Hotel dort zu suchen. Dabei sollte man allerdings berücksichtigen, daß die meisten Hotels in Times-Square-Nähe sehr teuer sind und viele Hotels in Manhattan kein Frühstück oder free wifi anbieten. Möchte man also abends auf dem Zimmer noch “mal eben” das Internet nutzen, um beispielsweise Kontakt mit den Daheimgebliebenen aufzunehmen oder etwas für den nächsten Tag zu recherchieren, muß man eine Gebühr dafür entrichten. Diese liegt im Regelfall pro Tag bei ungefähr 15 Dollar. Und wenn man im Hotel kein Frühstück bekommt, ist man darauf angewiesen, außer Haus zu frühstücken, was noch mehr Geld verschlingt.

Daher habe ich mich beim ersten Besuch dazu entschieden, mir ein Hotel zu suchen, das zum einen in Subwaynähe liegt und in dessen Nahbereich sich ein Diner oder McDonald’s befindet. Zudem sollte das Hotel über freies Internet verfügen und nach Möglichkeit ein Frühstück anbieten. Und all das fand ich bei einem Hotel in Queens, nachdem ich mittels Routenplaner ausgerechnet hatte, wieviel Zeit ich täglich für die Fahrt vom Hotel nach Manhattan und zurück würde aufwenden müssen. Dabei fiel mir auf, daß sich diese Zeit nicht unbedingt groß davon unterschied, wenn ich ein Hotel in Manhattan buchen würde, welches sich nicht in unmittelbarer Nähe zum Times Square befindet.

Bei den Kosten für das Hotelzimmer muß man stets berücksichtigen, ob man ein Einzel- oder Doppelzimmer bucht. Und die Reisezeit spielt auch hier wieder eine Rolle. Die Preisspanne reicht von 50 Euro pro Nacht bis 150 Euro pro Nacht.

Verpflegungskosten pro Tag

Wenn man ein Hotel mit Frühstück gebucht hat, muß man lediglich für einen kleinen Snack tagsüber und ein Abendessen sorgen. Hier sollte man mit ca. 25 Dollar pro Person rechnen.

Transportkosten

Vom Flughafen aus kostet ein Taxi nach Manhattan ca. 50 Dollar. Die Preise stehen fest und können vor Fahrtantritt beim Fahrer erfragt werden, wenn man sich nach der “flat fare” erkundigt.

Die einfachste Variante, um vom Flughafen wegzukommen, sofern man am John F. Kennedy International Airport landet, sind jedoch AirTrain und Subway. Für den AirTrain bezahlt man nach dem Aussteigen 6 Dollar. Im Anschluß sollte man sich dann je nach Aufenthaltsdauer eine Metrocard kaufen, die es jedoch erst in der Subway-Station gibt. Für sieben Tage zahlt man hier 32 Dollar. Mit der Metrocard kann man jederzeit mit jeder Linie fahren. Eine Einzelfahrt kostet 2,75 Dollar, so daß sich das relativ schnell rechnet.

Generell abzuraten ist von den schwarzen Limousinen, die vor den Flughäfen auf Kundschaft lauern. Dabei handelt es sich nicht um offizielle Taxis.

Eintrittspreise

Hier hängt es von den persönlichen Vorlieben ab, wieviel Geld man ausgeben möchte. Für die drei Aussichtsplattformen Empire State Buildung, Top of the Rock und One World Observatory muß man mit ca. 35 Dollar kalkulieren, wobei One World Observatory am teuersten ist und preislich deutlich darüber liegt. Und wenn man zum Sonnenuntergang im Rockefeller Center auf die Aussichtsplattform “Top of the Rock” möchte, sollte man weitere 10 Dollar einrechnen, denn diese “Gebühr” ist für den Zeitraum zusätzlich zu entrichten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*