Museum der Illusionen

Kreativfilter haben mit Kreativität soviel zu tun wie Kunsthonig mit Kunst.~Bob Shell

Im Museum der Illusionen soll und wird man getäuscht werden. Für 12 Euro Eintritt für Erwachsene (Eine Vergünstigung mit der Welcome Card gibt es übrigens nicht.) darf man sich allerdings nicht allzu viel erhoffen. Vieles von dem, was einem hier präsentiert wird, hat man bereits in der Vergangenheit in Illustrierten und / oder Büchern gesehen.

Es gibt zwar auch unbekannte Dinge, die anhand von Schautafeln erklärt werden, aber trotzdem ist man innerhalb kürzester Zeit durch das Museum durch und wird im angeschlossenen Shop ausgespuckt – welch Wunder! Der präsentiert sich allerdings ebenso klein wie das gesamte Museum.

Aufgrund der Illusionen, die man ausdrücklich fotografieren darf, die oftmals nur wirken, wenn eine zweite Person vorhanden ist, ist es ratsam, das Museum nicht alleine aufzusuchen. Die Mitarbeiter stehen allerdings mit Rat und Tat zur Seite und fotografieren die Besucher auch, wenn sie dies möchten. Das gestaltete sich unproblematisch. Auf dem Boden sind übrigens Punkte aufgebracht, von denen aus man die jeweiligen Illusionen am besten ablichten kann, damit sie auf den Fotos auch so wirken wie im Museum.

Unter‘m Strich kann ich das Museum dennoch nicht empfehlen, weil es für die gebotenen Illusionen ganz einfach zu teuer ist.

Fotowert: 0 out of 5 stars (0 / 5)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*