Painted Ladies

Fotografie ist, wie wir alle wissen, überhaupt nicht real. Sie ist eine Illusion von Realität, mit der wir unsere eigene kleine Welt erschaffen.~Arnold Newman

Am Alamo Square in San Francisco befinden sich mehrere Häuser, die “Painted Ladies” genannt werden. Warum? Der Begriff geht zurück ins 19. Jahrhundert. Damals nannte man die Prostituierten so, weil sie sich schminkten, während das in der “normalen” Gesellschaft nicht gemacht wurde. Und da die viktorianischen Häuser mehrfarbig getrichen wurden, erhielten diese Holzhäuser den Namen “Painted Ladies”.

Während unserer Fahrradtour durch San Francisco wollte ich hier unbedingt Halt machen und die “Painted Ladies” fotografieren, zumal die Skyline der Stadt dahinter zu sehen ist. Schön anzuschauen sind die Häuser mit der Skyline schon. Zum Fotografieren war der Park aber dann doch ein wenig ungeeignet, auch wenn er sich vor den Häusern erhebt, denn auch hier war alles voller Menschen.

Fotowert: 2 out of 5 stars (2 / 5)

Links

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*