Sacramento

An einem Bild sind immer zwei Leute beteiligt: der Fotograf und der Betrachter.~Ansel Adams

Kurz vor Sacramento merkte man, daß man wieder in Großstadtnähe war. Die Autobahnen wurden teilweise siebenspurig und der Verkehr wurde mehr. Wir hatten uns für den “Sherwood Harbor Marina RV Park” südwestlich von Sacramento entschieden und wollten von da aus noch eine Exkursion zur Altstadt “Old Sac” machen. Für den Stellplatz bezahlten wir $40 und hatten dafür Strom und Wasser. Das reichte uns, denn der Campground verfügte über eine Dump-Station, die wir zuerst benutzten, bevor wir unseren Stellplatz anfuhren.

Jetzt war nur noch zu klären, wie der weitere Tagesablauf sein sollte. Es war noch früh und von daher hatten wir alle Optionen. Wir entschieden uns für einen erholsamen Nachmittag und wollten morgen nach dem Checkout dann nach Sacramento reinfahren.

Wir hatten lediglich etwas mehr als fünf Meilen zu fahren, bis wir in der Altstadt von Sacramento ankamen. Das erste Problem des Tages tauchte auf, als wir unser Wohnmobil auf dem dafür ausgewiesenen Parkplatz neben dem Railroad Museum in Sacramento abstellten. Der Kassenautomat schien nicht zu funktionieren, so daß wir kein Parkticket ziehen konnten. Wir fragten jemanden, der neben uns stand, und dieser Mann (ein Reporter, wie er sagte und man der Aufschrift seines Wagens entnehmen konnte) empfahl uns die App, die ich postwendend runterlud. Dumm nur, daß man dort nur ein Tagesticket buchen konnte. Da standen wir nun wie die Ölgötzen und wußten nicht weiter. Sollten wir auf Lücke setzen? Nein, wollten wir nicht. Also kaufte ich für läppische 20 Dollar ein Tagesticket. Scheiß drauf!

Anschließend machten wir uns zu Fuß auf durch “Old Sac”, wie die Altstadt von Sacramento auch offiziell genannt wird. Zu Hause hatte ich noch davon gelesen, wie schön die Häuser restauriert und wieder aufgebaut wurden, aber daß es wirklich so schön war, hätte ich nicht gedacht. “Old Sac” mit seinen vielen kleinen Geschäften hat uns wirklich ganz toll gefallen.

Von dort aus gingen wir Richtung State Capitol, wo Arnold Schwarzenegger seinerzeit als “Governor of California” wirkte. Ein wirklich imposanter und schön anzuschauender Bau stand da vor uns, als wir ankamen. Aber ich hatte dieses Jahr mit vielem, was ich fotografieren wollte, Pech, daß ein Baugerüst oder ähnliches davor steht (siehe auch: Mailand im Juli 2019). Und genauso war es hier auch.

Trotzdem ne schöne Gegend rund um das Capitol. Auf dem Rückweg machten wir noch einen Halt bei Macy*s, weil ich nach dem Fußballtrikot der amerikanischen Nationalmannschaft gucken wollte – war leider nicht vorrätig und so gingen wir zurück zum Wohnmobil. Dabei schauten wir in den Eingangsbereich des Railroad Museums, aber $12 Eintritt pro Person war es uns dann doch nicht wert.

Und so verließen wir Sacramento nach unserem kleinen Stadtrundgang wieder.

Fotowert: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*