Black Box Kalter Krieg

Wer sich mit der Kunst verheiratet, bekommt die Kritik als Schwiegermutter.~Hildegard Knef

Die “Black Box Kalter Krieg” steht unmittelbar am ehemaligen “Checkpoint Charlie” in der Friedrichstraße. Für lediglich fünf Euro Eintritt (Rabatt gibt’s mit der Welcome Card, dann zahlt man nur 3,50 Euro) bekommt man einen kleinen Einblick in die Zeit des Kalten Krieges. Diverse Ausstellungsstücke und Filme versetzen einen gut in die entsprechende Zeit. Da das Grundstück nicht allzu groß ist und die Räumlichkeiten dementsprechend auch nicht, kann es lediglich einen Ausschnitt der geschichtlichen Epoche abbilden.

Vor dem Gebäude steht noch ein Stück Original-Mauer und einige Souvenir-Geschäfte haben sich ebenfalls dort niedergelassen. Aufgrund der Nähe zum touristischen Hotspot “Checkpoint Charlie” ist es oftmals auf dem Gelände sehr voll, während es in der Ausstellung nicht so ist. Vor allen Dingen die Mauerreste vor dem Eingang haben es den Touristen angetan.

Bei entsprechenden Temperaturen kann man sich auf dem zweiten Teil des Grundstücks, wo sich einige Getränkestände befinden, stärken, wobei die Preise allerdings sehr hoch sind. Ich persönlich würde eher darauf verzichten.

Links

(Die Fotos wurden mit einem iPhone 15 gemacht.)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*