Auf den Spuren der Geschichte: Dornhaldenfriedhof (Stuttgart)

Talent ist wichtiger als Technik.~Andreas Feininger

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logo
Dornhaldenfriedhof

Karte wird geladen - bitte warten...

Dornhaldenfriedhof 48.751435, 9.154701

Heute vor exakt vierzig Jahren wurden die führenden Köpfe der ersten Generation der Rote Armee Fraktion auf dem Dornhaldenfriedhof in Stuttgart beerdigt, nachdem sie sich neun Tage zuvor in der Justizvollzugsanstalt Stuttgart-Stammheim umgebracht hatten. Das wiederum war die unmittelbare Folge der Erstürmung der Lufthansa-Maschine “Landshut” in Mogadischu durch die GSG 9. Dadurch wurde den inhaftierten Mitgliedern Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe klar, daß sie nicht mehr freigepreßt werden würden.

JVA Stuttgart-Stammheim

JVA Stuttgart-Stammheim: Hier saßen die führenden Köpfe der RAF ein.

Grab von Baader, Ensslin und Raspe

Grab von Baader, Ensslin und Raspe

Zudem befindet sich auch das Grab des RAF-Terroristen Horst Ludwig Meyer auf dem Dornhaldenfriedhof. Horst Ludwig Meyer wurde bei einem Festnahmeversuch am 15.09.1999 in Wien von der Polizei erschossen. Seine Komplizin Andrea Klump wurde dabei festgenommen. Als beide von der Polizei kontrolliert werden sollten, entriß Meyer einem Polizisten die Dienstwaffe und die beiden Terroristen flüchteten, wurden aber nur ca. 400 m entfernt in einer Seitenstraße gestellt. Dort kam es zum Schußwechsel, in dessen Folge Horst Ludwig Meyer erschossen wurde.

Die Gräber der RAF-Terroristen Juliane Plambeck und Wolfgang Beer befanden sich ebenfalls hier, sind aber mittlerweile aufgelöst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*